--

Württembergische und Swiss Re Corporate Solutions kooperieren

Die Württembergische Versicherung AG ist ab dem 1. Januar 2021 neuer Kooperationspartner des Industrieversicherers Swiss Re Corporate Solutions. Deren Netzwerk und Produktplattform kann die Württembergische künftig nutzen, um ihre Kunden bei einer Geschäftstätigkeit im Ausland noch besser als bisher unterstützen zu können.

Die wachsende Internationalisierung der Märkte stellt insbesondere mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Die Württembergische, die sich als Partner des Mittelstands versteht, begleitet ihre Kunden seit rund 18 Monaten auch ins Ausland. Dank einer Kooperation mit AXA XL kann sie ihren Kunden seither internationale Versicherungs- und Vorsorgelösungen anbieten, wobei die Risiken auf beide Risikoträger verteilt werden.

Die gesammelten Erfahrungen machen es jetzt möglich, den nächsten Schritt in die Eigenständigkeit bei internationalen Versicherungsangeboten zu gehen. Auf Basis des gegenseitig unterzeichneten Memorandum of Understanding wird die Württembergische ab 1. Januar 2021 für das internationale Geschäft vom Risikoteilungsmodell der AXA XL auf das Dienstleistungsmodell der Swiss Re Corporate Solutions wechseln. Das heißt: Die Swiss Re Corporate Solutions wird als Dienstleistung ausländische Lokalpolicen nach der Gestaltung der Württembergischen für ihre Kunden ausstellen und Schadensfälle ihrer Versicherten im Ausland begleiten und abwickeln. Über bestehende Rückversicherungsvereinbarungen werden Prämien und Schadenszahlungen mit der Württembergischen verrechnet. Sofern es sich anbietet, in bestimmten Fällen mit dem Risikoteilungsmodell zu arbeiten, steht die AXA XL der Württembergischen auch weiterhin als kompetenter und verlässlicher Partner zur Verfügung.

Die Württembergische möchte mit der neuen Kooperation ihre bestehenden Kundenverbindungen festigen und ausbauen sowie im Neugeschäft im Segment des gehobenen Mittelstands weiter wachsen. Ziele sind eine schnelle Policierung und eine hohe Servicequalität bei der lokalen Schadenabwicklung. Gestartet wird zunächst mit den Sparten Haftpflicht- und Sachversicherung.

Jens Lison, Vorstandsmitglied Württembergische Versicherung AG: „Als Partner der Swiss Re Corporate Solutions sehen wir uns sehr gut gerüstet, die Wünsche und den Bedarf unserer Kunden an Versicherungsschutz im In- und Ausland bei immer schwerer werdenden Markt- und Wettbewerbsbedingungen vollumfänglich zu erfüllen.“

Andreas Berger, CEO Swiss Re Corporate Solutions: „Wir freuen uns, die Württembergische Versicherung beim Vereinfachen internationaler Programme für ihre Kunden zu unterstützen. Mit unserer Plattform International Programmes Administration und unserem weltweitem Netzwerk von über 150 lokalen Büros und Netzwerkpartnern reduzieren wir Ineffizienzen, überwinden administrative Hürden und liefern eine bessere Risikoabsicherung für internationale Unternehmen.“

Ludwigsburg, 27. Oktober 2020

Die W&W-Gruppe

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.