--

Assekurata: WürttKranken ist erneut „sehr gut“

Zum vierten Mal in Folge hat die Württembergische Krankenversicherung AG (WürttKranken) von der Rating-Agentur Assekurata die Note „sehr gut“ (A+) erhalten. Der Versicherer überzeugt damit in diesem bedeutenden Unternehmensrating für private Krankenversicherungen erneut mit einem sehr guten Ergebnis. Dabei verbesserte er sich in zwei von fünf Teilbereichen nochmals und erhielt dort die Höchstnote „exzellent“.

Assekurata Siegel 2020 sehr gut

Grundlage des Ratings ist eine ausführliche Unternehmensanalyse durch interne Analysten von Assekurata und externe Experten. Das Gesamtergebnis setzt sich aus den Bewertungen von fünf Teilbereichen zusammen: Sicherheitslage, Beitragsstabilität, Kundenorientierung, Erfolg sowie Wachstum/Attraktivität am Markt.

Bei ihrem aktuellen Rating hoben die Analysten insbesondere die Leistungen der WürttKranken in den Kategorien Sicherheit und Kundenorientierung hervor. Hier konnte das Ergebnis von der Note „sehr gut“ der Vorjahre auf die Bewertung „exzellent“ gesteigert werden.

Die Sicherheitslage profitiert laut dem Urteil von Assekurata unter anderem von der Einbindung des Unternehmens in das starke Risk-Management der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) und dessen ständiger Weiterentwicklung. Das Rating-Institut verweist zudem auf die hohe Eigenkapitalquote, die im Vergleich zu anderen Aktiengesellschaften weit überdurchschnittlich sei. Ferner beurteilt es die Solvabilitätsquote, also die Ausstattung mit Sicherheitsmitteln, als sehr gut. Als positiv wird zudem der Umgang des Unternehmens mit der aktuellen Corona-Krise herausgestellt.

In der Bewertung der Kundenorientierung spiegelt sich das Selbstverständnis der WürttKranken als Serviceversicherer wider: Gemessen an anderen von Assekurata gerateten Krankenversicherern, zeigten sowohl die voll- als auch die zusatzversicherten Kunden des Unternehmens in Befragungen eine höhere Wiederabschlussbereitschaft. Sie brächten ihrem Krankenversicherer zudem ein außerordentlich hohes Vertrauen entgegen. Damit setzt die WürttKranken eine Benchmark im Vergleich zu anderen von Assekurata gerateten Krankenversicherern. Die schnelle Leistungsbearbeitung trägt ebenfalls zur sehr hohen Kundenzufriedenheit bei. Auch hier nimmt der Krankenversicherer weiter einen Spitzenplatz im Marktvergleich ein: Die aus Sicht von Assekurata ohnehin bereits zügige Leistungsbearbeitung konnte gegenüber dem Vorjahr nochmals gesteigert werden und beträgt durchschnittlich intern gerade einmal zwei Arbeitstage.

In den Ratingkategorien Beitragsstabilität, Wachstum/Attraktivität am Markt und Erfolg bestätigt Assekurata der WürttKranken das Ergebnis „sehr gut" aus den Vorjahren. Besonders hervorgehoben werden das weiterhin marktüberdurchschnittliche Wachstum, die zukunftsfähige Positionierung der Gesellschaft sowie die sehr gute Ertragslage und eine über dem Marktdurchschnitt liegende versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote.

Dr. Gerd Sautter, Vorstand WürttKranken: „Das wieder sehr gute und gegenüber dem Vorjahr sogar noch verbesserte Assekurata-Rating ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Gerade die hervorragende Bewertung unserer Kundenorientierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und es uns gelingt, unseren Kunden in jeder Hinsicht ein felsenfester Partner zu sein.“

Ludwigsburg, 27. August 2020

Die W&W-Gruppe

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.