--

Ludwigsburg: WHS stellt 42 neue Mietwohnungen fertig

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat in Ludwigsburg 13 Millionen Euro investiert: Im knapp 3.600 Quadratmeter großen Baugebiet Muldenäcker im Stadtteil Pflugfelden stellte die WHS in zwei Baukörpern 42 hochwertige Wohnungen in bester Lage fertig. Beide Objekte wurden in den Eigenbestand übernommen und sind seit Juni dieses Jahres vermietet – teils preis- und belegungsgebunden.

Die WHS hat im Baugebiet Muldenäcker in Ludwigsburg-Pflugfelden 42 neue Wohnungen fertig gestellt. Foto: WHS. Abdruck für redaktionelle Zwecke mit Quellenangabe honorarfrei.
Bild herunterladen

"Die Wohnungen wurden hochwertig gebaut, sind liebevoll gestaltet und können mit ihrer Toplage punkten – die neuen Mieter leben in einer grünen Oase mitten in der Stadt. Weiter ist es uns gelungen, aus der vorhandenen Wohnfläche das Maximum an erschwinglichen, hochwertigen und familienfreundlichen Mietwohnungen herauszuholen“, sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS.

Wie in vielen deutschen Städten wird neuer Wohnraum in Ludwigsburg dringend benötigt. Deshalb wurden 17 der 42 Wohnungen preis- und belegungsgebunden nach dem Landeswohnraumförderungsprogramm für geförderten Wohnungsbau gebaut. Das sieht eine Mietpreis- und Belegungsbindung von 25 Jahren vor. Auch der Energieeffizienz der Gebäude wurde Sorge getragen: Sie genügen dem KfW-Effizienhaus-55-Standard. Damit benötigen sie lediglich 55 Prozent der Energie eines konventionellen Neubaus und sind daher besonders umweltfreundlich.

Marc Bosch, Geschäftsführer der WHS, dazu: „Mit den Gebäuden stellen wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung, nachhaltigen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Dass dieser an unserem Standort Ludwigsburg dazu beiträgt, den Wohnungsmarkt zu entspannen, freut uns besonders.“

Ludwigsburg, 20. Juli 2020

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Als überregional tätige Immobilienexpertin der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe liegen die Kernkompetenzen der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 24.000 Häuser und Wohnungen erstellt, rund 457 Sanierungsgebiete in mehr als 265 Städten und Gemeinden betreut und verwaltet derzeit rund 8.200 Einheiten. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Die W&W-Gruppe

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.