--

Projektmanagement: WHS integriert neuen Geschäftsbereich

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat ihre Leistung „Projektmanagement“ zu einem eigenen Geschäftsbereich ausgebaut. Fortan begleitet sie Kunden bei der Abwicklung ihrer Immobilienobjekte von der Grundstückskonzeption bis zur Übergabe mit einem eigenen Experten-Team.

Graues Gebauede mit Eingang

Bereits seit 1975 bietet die WHS Leistungen aus dem Bereich Projektmanagement an. Abgedeckt werden alle Arten des Bauens, von Gewerbe und Einzelhandel über Gebäude für Kommunen, Bürogebäude, Pflegeheime bis hin zu Hotels und Wohnprojekten. Ab sofort wird diese Expertise im neuen Geschäftsbereich Projektmanagement gebündelt. Denn Themen wie Energieeinsparung, hoher Digitalisierungsgrad und komplexe Automation in den Gebäuden benötigen ein starkes Team aus Ingenieuren und kompetenten Projektleitern. Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS, dazu: „Durch unsere jahrelange Erfahrung wissen wir, was eine erfolgreiche Projektabwicklung ausmacht. Dieses Wissen fassen wir nun an zentraler Stelle zusammen.“

Grundlage der Arbeit des neuen Geschäftsbereichs sind fünf Bausteine, die von der Konzeption über die Planung, die Auswahl der ausführenden Unternehmen und deren Kontrolle bis zur Übergabe eine 360-Grad-Leistung für Kunden versprechen. „Die Bausteine bieten maßgeschneiderte Leistungspakete für jede Phase der Projektrealisierung“, erklärt Marc Bosch, ebenfalls Geschäftsführer der WHS.

Interessenten können sich an den Leiter Projektmanagement bei der WHS, Andreas Möck, unter der Telefonnummer +49 7141 16 75 14 72 oder per Mail an andreas.moeck@wuestenrot.de wenden.

Ludwigsburg, 10. Juni 2020

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Als überregional tätige Immobilienexpertin der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe liegen die Kernkompetenzen der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 24.000 Häuser und Wohnungen erstellt, rund 457 Sanierungsgebiete in mehr als 265 Städten und Gemeinden betreut und verwaltet derzeit rund 15.900 Einheiten. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Die W&W-Gruppe

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.