--

Preisgünstige Unfall- und Pannenhilfe bei der Württembergischen

Bei einem Autounfall oder einer -panne ist schnelle Hilfe sehr wichtig. Die Württembergische Versicherung AG hat deshalb im Frühjahr 2019 ihre Mobilitätsschutz-Police an den Start gebracht. Sie kostet auch weiterhin gerade einmal 59,95 Euro pro Jahr und ist damit günstiger als andere Angebote am Markt.

Mann steht mit Autopanne an Straßenrand
Bei einem Unfall oder einer Panne ist schnelle Hilfe sehr wichtig. Die Württembergische Versicherung hat deshalb im Frühjahr 2019 ihre Mobilitätsschutz-Police an den Start gebracht.

Foto: Württembergische Versicherung. Abdruck für redaktionelle Zwecke mit Quellenangabe honorarfrei.
Bild herunterladen

Die Mobilitätsschutz-Police gilt für alle Fahrten, bei denen der Versicherungsnehmer und sein Partner als Fahrer oder Insasse im In- und Ausland mit einem Pkw, Wohnmobil (bis 4 Tonnen) oder Motorrad unterwegs sind. Die Leistungen beinhalten unter anderem Unfall- und Pannenhilfe am Schadenort, den Rücktransport des defekten Fahrzeugs, die Zurverfügungstellung eines Mietwagens, die Übernahme von Bergungs- und Übernachtungskosten, den Krankenrücktransport und die Beschaffung von Ersatzdokumenten im Ausland. Dabei spielt es keine Rolle, bei welcher Versicherung das gefahrene Fahrzeug Kfz-versichert ist.

Ludwigsburg, 25. November 2019

Die W&W-Gruppe
1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.