Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Sanierungsträger tagen bei WHS

Am 18. Mai 2018 fand die halbjährliche Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft der Sanierungs- und Entwicklungsträger Baden-Württemberg in Ludwigsburg statt. Dabei wurden aktuelle Themen im Städtebau diskutiert und Brancheninformationen ausgetauscht. Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) lud dazu die Führungskräfte der anderen Mitgliedsunternehmen und Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ins Wüstenrot-Hochhaus nach Ludwigsburg ein.

Werner Spec, Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg, eröffnete die Tagung. Das Wirtschaftsministerium war durch den Leitenden Ministerialrat Ralph König, Regierungsdirektor Armin Stähler und Oberamtsrätin Silvia Amman vertreten, die in ihrem Vortrag Informationen zu den Programmjahren 2018/2019 und zur Städtebauförderung gaben. Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS, ging in seinem Vortrag unter anderem darauf ein, wie sich die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf den Städtebau auswirkt.

Am Nachmittag besichtigten die Teilnehmer Sanierungsgebiete in Ludwigsburg, an deren Umsetzung die WHS mitgewirkt hat: In Grünbühl-Sonneberg besuchten die Teilnehmer die „Soziale Stadt“, Oßweil lockte mit dem „Wohnpark Hartenecker Höhe“ und in der „City Ost“ wurde das umfassende Quartierskonzept vorgestellt.

Heinzmann: „Wir freuen uns, dass wir Gastgeber für diese wichtige Veranstaltung sein durften, denn nichts ist so fruchtbar für die tägliche Arbeit wie der Austausch mit Gleichgesinnten.“


Ludwigsburg, 22. Mai 2018

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.