Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Eigenes Vermietungsportfolio: WHS gibt Startschuss in Böblingen

Seit ihrer Gründung vor knapp 70 Jahren hat die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) frisch errichtete Wohnungen in der Regel sofort verkauft. Nun geht sie neue Wege und begründet ein eigenes Vermietungsportfolio. In Böblingen stehen acht Wohnungen in Toplage und mit hochwertiger Ausstattung zur Vermietung bereit, die zuerst den eigenen Mitarbeitern angeboten werden – und den Grundstein für ein neues Geschäftsfeld der WHS legen.

In der Böblinger Zeppelinstraße hat die WHS auf dem Grundstück eines ehemaligen Pfarr- und Gemeindehauses zwei Gebäude in Toplage errichtet. Darin befinden sich auf drei Stockwerken 16 Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern und Wohnflächen von circa 56 m² bis 95 m². Acht Wohnungen wurden bereits verkauft, die restlichen acht verbleiben im eigenen Portfolio der WHS und stehen nun zur Vermietung bereit. Die Kaltmieten liegen zwischen 800 Euro und 1.340 Euro. Der Erstbezug ist voraussichtlich ab Juli 2018 möglich.

Dafür erhalten die Mieter eine hochwertige Ausstattung mit moderner Fußbodenheizung, Badezimmer mit Badewanne und/oder Dusche sowie Einbauküche mit verschiedenen Geräten. Sie können sich außerdem auf entspannte Sonnenstunden auf den Balkonen und teilweise im Wintergarten freuen und profitieren von hinzumietbaren Tiefgaragenstellplätzen.

Gute Lage mit Nähe zur Natur

Die Lage der Wohnungen lässt kaum Wünsche offen. Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel und das Stadtzentrum sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist nur wenige Kilometer entfernt und der Hauptbahnhof kann mit der S-Bahn in circa 30 Minuten angefahren werden. Daneben sorgt die Nähe zur Natur für Erholung: Östlich des Grundstücks erstrecken sich bald die ersten Ausläufer des Schönbuchs, dem großen Wald- und Erholungsgebiet zwischen Tübingen und Stuttgart, das zu Spaziergängen und Radtouren einlädt.

Mit dem Aufbau eines eigenen Vermietungsportfolios erweitert die WHS ihre Geschäftsstrategie gezielt um eine hochaktuelle Komponente. Denn der angespannte Wohnungsmarkt und die steigenden Mieten erfordern Reaktionen der Branche. Durch den Bau von Mietwohnungen, die zu bezahlbaren Preisen angeboten werden, will die WHS beruhigend auf dem Markt einwirken und langfristig Verantwortung übernehmen. Dabei verfolgt sie ein besonderes Prinzip: Beziehbare Mietwohnungen werden zuerst den Mitarbeitern der WHS und ihres Mutterunternehmens, der Wüstenrot & Württembergischen AG, angeboten. So finden sie sicheren, hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum, der in der Nähe ihres Arbeitsplatzes liegt. Lange Pendelzeiten können so vermieden und das Verkehrsaufkommen reduziert werden. Gleichzeitig wird der gesamte Wohnungsmarkt entspannt.

Die hohe Priorität, die die WHS dem eigenen Vermietungsportfolio einräumt, zeigt sich in den längerfristigen Plänen: Neben Böblingen sollen auch in Ludwigsburg, Darmstand, Landau und Konstanz Gebäude entstehen, in denen die WHS selbst Wohnungen verwaltet und vermietet. Böblingen ist also lediglich der Startschuss für viele weitere Projekte – und ein Symbol für die erweiterte und nachhaltige Geschäftsstrategie der WHS.



Ludwigsburg, 9. Mai 2018

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.