Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutz

Damit Sie auf der sicheren Seite sind.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für die Wüstenrot & Württembergische AG von höchster Bedeutung. Daher halten wir selbstverständlich alle gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ein und möchten Sie wissen lassen, wann wir welche Daten speichern und wie wir diese verwenden.

Besonders der Schutz personenbezogener Daten, wie Name und Adresse, ist uns sehr wichtig. Gleiches gilt für den Umgang mit den Informationen, die Sie uns anvertrauen, und für die Daten, die bei der Internetnutzung protokolliert werden.

Mit dieser Datenschutzerklärung klären wir, die Wüstenrot & Württembergische AG, als Diensteanbieter der unter www.ww-ag.com aufrufbaren Webseite und aller dazugehörenden Internetauftritte Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf, die bei Ihrem Besuch der Website und der Nutzung anderer Kanäle relevant werden.

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar.

Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Wüstenrot & Württembergische AG verwendet Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorgegeben werden.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die

Wüstenrot & Württembergische AG

Gutenbergstraße 30

70176 Stuttgart, Deutschland

Telefon: +49 711 662 – 0

E-Mail info@ww-ag.com

Sofern Ihre Daten für die Erbringung unserer Dienstleistung auch durch andere Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe als Verantwortliche verarbeitet werden, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Unternehmen. Die aktuellen Kontaktdaten finden hier.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Wüstenrot & Württembergische AG,

Datenschutzbeauftragter

Wüstenrotstraße 1

71638 Ludwigsburg

Telefon 07141 16-0

E-Mail dsb@ww-ag.com

Welche Daten erheben wir auf unseren Webseiten?

Auf unseren Webseiten können Sie sich anonym bewegen. Bei Ihrem Besuch werden Nutzungsdaten gespeichert, wie etwa Ihre IP-Adresse, die Webseite, von der aus Sie zu uns gefunden haben, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer Ihres Besuchs. Alle diese Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Die Auswertung erfolgt auch mithilfe von Cookies (siehe den Abschnitt „Was sind Cookies, und wozu werden sie verwendet?“). Personenbezogene Nutzerprofile erstellen wir nicht.

So werden für die Darstellung des Aktiencharts Daten über den Zugriff auf Seite in Logfiles gespeichert. Dabei werden folgende Daten protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse des Nutzers (Wir anonymisieren die IP Adresse nach 24 Stunden).

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Ihre personenbezogenen Daten (IP-Adresse) werden vorab anonymisiert.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Daten, die durch den Besuch unserer Webseite bzw. die Nutzung der angebotenen Kontaktmöglichkeiten entstehen, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Je nach Anliegen, zu dem Sie uns über die Webseite kontaktieren, gibt es dafür unterschiedliche Rechtsgrundlagen.Wenn mit Ihnen eine Kundenbeziehung besteht, finden Sie weitere Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Informationen zu Ihren Rechten und Pflichten in den Datenschutzhinweisen der Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe.

Die konkrete Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung hängt davon ab, in welchem Zusammenhang und für welchen Zweck wir Ihre Daten erhalten. Wir werden Sie daher bei der jeweiligen Anwendung gesondert darauf hinweisen, soweit erforderlich. In der Regel wird die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sich aus den nachfolgend genannten Möglichkeiten ergeben.

Art. 6 I lit. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen.

Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung unserer Webseite entstehen, solange dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch, in Steuergesetzen und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach in der Regel bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Nach Ablauf der Speicherdauer werden über ein automatisiertes Verfahren die personenbezogenen Daten gelöscht.

So bleibt beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse in unserem Newsletter-Verteiler so lange gespeichert, bis Sie uns mitteilen, dass Sie keinen Newsletter mehr wünschen.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe.

Wie verwenden wir Ihre Daten im Konzern?

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Wüstenrot & Württembergische AG und den anderen Unternehmen unseres Konzerns. Dabei beachten wir die Grundsätze der Zweckbindung und Datenminimierung.

Sofern Sie Vertragspartner bei einem unserer Kooperationspartner sind und die Portale der Wüstenrot & Württembergische AG und der anderen Unternehmen unseres Konzerns nutzen, geben wir Ihre Daten nur an die Unternehmen weiter, mit denen die Kooperationspartnerschaft besteht.

Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Angaben zu schützen.

Die Adressen von Interessenten, die Informationsmaterial bestellen, leiten wir für eine mögliche individuelle Beratung an unsere Vorsorge-Spezialisten vor Ort weiter.

Falls Sie nicht möchten, dass wir Ihre Daten für Werbung oder Befragungen nutzen, teilen Sie uns dies bitte einfach mit. Wir werden Ihre Daten dann nicht für diese Zwecke nutzen.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen hier lediglich die Daten betreffen, die durch die Nutzung unserer Webseite entstehen, z. B. bei Ihrer Nachricht über ein Kontaktformular. Hinweise zur Verwendung Ihrer Daten im Rahmen einer Kundenbeziehung mit uns finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe.

Wer bekommt Daten zu ihrer Person?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn dies zur Erfüllung unserer eigenen Geschäftszwecke erforderlich ist, Sie ihre Einwilligung hierfür erteilt haben oder wir gesetzlich oder aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung dazu verpflichtet sind.

Wenn wir im Rahmen der Datenverarbeitung mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, erfolgt dies in der Regel auf Basis einer sogenannten Auftragsverarbeitung, bei der wir für die Datenverarbeitung verantwortlich bleiben. Wir prüfen jeden dieser Dienstleister vorher auf die von ihm zum Datenschutz und zur Datensicherheit getroffenen Maßnahmen und stellen so die gesetzlich vorgesehenen vertraglichen Regelungen zum Schutz der personenbezogenen Daten sicher.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Sofern wir im Einzelfall rein automatisierte Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – nutzen, werden wir darüber bei der jeweiligen Anwendung informieren.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch (ohne Nennung von Gründen) gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Bitte richten Sie den Widerspruch an die oben genannten Kontaktdaten des verantwortlichen Unternehmens.

Ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Ihr Beschwerderecht bei der zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde

Die für die Wüstenrot & Württembergische AG zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Königstrasse 10 a

70173 Stuttgart

Sie können sich jedoch auch an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden, die Ihrem Wohnsitz am nächsten liegt.

Wie erfolgt die Individuelle Kommunikation mit Ihnen?

Unsere Webseite enthält Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. So bieten wir Ihnen bei Fragen jeglicher Art die Möglichkeit an, mit uns über auf der Website bereitgestellten Interaktionspunkte Kontakt aufzunehmen. Über die jeweils erforderlichen Angaben um ihre Anfrage zu bearbeiten, weißen wir Sie an dem jeweiligen Interaktionspunkt hin. Sofern Sie über einen Interaktionspunkt den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen automatisch gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge des Absendevorgangs übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Kontaktformulare

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über auf der Website bereitgestellte Formulare Kontakt aufzunehmen. Über die erforderlichen Angaben um ihre Anfrage zu bearbeiten, weißen wir Sie in dem jeweiligen Formular hin. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

E-Mail

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kommunikation mit Ihnen verwendet.

Newsletter

Wir bieten den E-Mail-Newsletter zur Information über unsere Produkte, Dienstleistungen und Veranstaltungen an. Sie können sich jeweils durch Angabe einer E-Mail-Adresse zu einem oder mehreren Newslettern anmelden; Angaben von über die E-Mail-Adresse hinausgehenden Informationen sind freiwillig. Wir nutzen die zum Zweck der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten für den Versand des entsprechenden Newsletters und für die individuelle Kommunikation mit Ihnen.

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung für den Newsletter ein Bestätigungs-E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung (double Opt-in).

Sie können Ihre Einwilligung in den Versand des Newsletters jederzeit widerrufen, indem Sie auf den „Abmelden“-Link klicken, den Sie in jeder Newsletter-Ausgabe finden.

Was sind Cookies, und wozu werden sie verwendet?

Cookies sind Textdateien, die im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers (z. B. Internet Explorer oder Firefox) abgelegt werden, wenn Sie eine Webseite besuchen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Ihr Rechner beim wiederholten Besuch einer verschlüsselten Seite nicht erneut angemeldet werden muss. Cookies speichern keine personenbezogenen Daten. Wir verwenden sie nur für statistische Auswertungen, um den Erfolg unseres Internetauftritts zu kontrollieren. Die Auswertung erfolgt anonym. Nach spätestens 30 Tagen werden die Cookies gelöscht.

In Ihrem Browser können Sie einstellen, wie mit Cookies umgegangen wird: Sie können etwa festlegen, dass eine Speicherung nur dann akzeptiert wird, wenn Sie dieser zuvor zustimmen. Möchten Sie nur die Cookies unserer Webseite, aber nicht die Cookies unserer Dienstleister und Partner akzeptieren, können Sie das in Ihrem Browser über die Einstellung „Cookies von Drittanbietern blockieren“ festlegen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie über die Hilfe-Funktion des Internetbrowsers, den Sie auf Ihrem Rechner für den Zugang zum Internet verwenden.

Wir haben Verständnis dafür, dass Sie als Internet-Benutzer Vorbehalte gegenüber Cookies haben könnten. Vorsorglich möchten Wir Sie über einige Irrtümer informieren:

  • Cookies können keine Viren übertragen
  • Cookies können keine E-Mailadressen auslesen
  • Cookies können keine Platteninhalte auslesen
  • Cookies können die History-Datei nicht übertragen
  • Cookies können keine unbemerkten E-Mails versenden
  • Cookies können Ihnen nicht die gesamte Festplatte vollschreiben oder gar löschen

Tracking / Econda

Um unsere Website zu verbessern und noch mehr an die Bedürfnisse unserer Besucher anzupassen, erfassen und speichern wir über Lösungen und Technologien der econda GmbH anonymisierte Daten. Aus den Daten werden dann unter der Verwendung von Pseudonymen anonymisierte Nutzungsprofile erstellt. In diesem Rahmen können Cookies zum Einsatz kommen, die es erlauben, einen Internetbrowser wiederzuerkennen. Die erstellten Nutzungsprofile werden jedoch ohne die ausdrückliche Zustimmung des Besuchers nicht mit den Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. IP-Adressen werden unmittelbar nach Eingang der Daten unkenntlich gemacht. Somit ist es nicht möglich, Nutzungsprofile und IP-Adressen einander zuzuordnen. Als Besucher dieser Website können Sie einer zukünftigen Erfassung und Speicherung Ihrer Daten jederzeit hier widersprechen.

Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten

Code of Conduct

Die Versicherungsunternehmen der Württembergischen sind zum 1.1.2014 den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft, dem so genannten Code of Conduct , beigetreten.

Mit dieser Selbstverpflichtung gehen die Unternehmen über das geltende Datenschutzrecht hinaus und unterstreichen damit den hohen Stellenwert, den die Daten ihrer Kunden haben. Die Selbstverpflichtung ist an die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angepasst und beschreibt, unter welchen Bedingungen Versicherer nach dem neuen Datenschutzrecht personenbezogene Daten von Kunden und Geschädigten verarbeiten dürfen. Damit wird sichergestellt, dass die Belange der Kunden gewahrt werden und die Prozessabläufe der Unternehmen mit dem Datenschutzrecht vereinbar sind.

Datenschutzaufsichtsbehörden und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) waren in die Ausarbeitung der Selbstverpflichtung beratend eingebunden. Die unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder haben bestätigt: „Unternehmen, die die Verhaltensregeln anwenden, stellen sicher, dass die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung für die Versicherungswirtschaft branchenspezifisch konkretisiert werden.“

Was tun wir für die Datensicherheit?

Wir verwenden das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie am geschlossenen Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

Außerdem setzen wir technische und organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder unbefugten Zugriff zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Links auf andere Internetseiten

Wir wollen auf unseren Websites nur hochqualitative und sichere Links auf andere Websites setzen, bemerken aber manchmal nicht sofort, wenn sich verlinkte Inhalte verändern. Sollte Ihnen auffallen, dass Links auf unserer Website auf Internetseiten verweisen, deren Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen, informieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular . Wir werden diese Links dann umgehend aus unserem Internetauftritt entfernen.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 24.05.2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.ww-ag.com/de/datenschutz.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.