Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Württembergische: Rabatt bei frühem Kfz-Versicherungswechsel

Wer seinen Kfz-Versicherer wechseln möchte und dies nicht erst kurz vor Weihnachten, sondern bereits jetzt in Angriff nimmt, kann bei der Württembergischen Versicherung AG einen Rabatt auf die aktuellen Konditionen der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung erhalten. Die angebotene Ermäßigung von zehn Prozent gilt für Pkw und Motorräder für Kfz-Versicherungsschutz ab dem 1. Januar 2020, wenn der Versicherungswechsel bis zum 16. Oktober 2019 beantragt wird.

Die Württembergische bietet als Kfz-Serviceversicherer Premium- und Kompakttarife mit starken Leistungen wie zum Beispiel die optionale Erhöhung der Neupreisentschädigung bei Pkw auf 48 Monate sowie eine erstklassige Schadenregulierung. Sie passt ihre Produktwelt laufend an die Kundenbedürfnisse und Marktgegebenheiten an und erfüllt selbst außergewöhnliche Wünsche ihrer Kunden wie etwa die Versicherung eines Supersportwagens.

Auch beim Preis kommt die Württembergische ihren Kunden entgegen und bietet verschiedene Nachlassmöglichkeiten. Neben dem Frühbucherrabatt von zehn Prozent gibt es verschiedene weitere Vergünstigungen. So gewährt sie beispielsweise zusätzlich einen fünfprozentigen Bonus-Rabatt für Kfz-Versicherungswechsler, die zwei weitere Privatkundenverträge bei der Württembergischen haben. Weitere fünf Prozent kann sparen, wer den Versicherungsbeitrag vom Top-Giro-Konto der Wüstenrot Bank abbuchen lässt. Nochmals 13 Prozent Ermäßigung bekommen Kunden, die bei der Kaskoversicherung ihres Autos im Pkw-PremiumSchutz den Baustein Schadenservice+ einschließen.

Im Laufe dieses Jahres hat die Württembergische zudem eine ganze Reihe von Kfz-Flex-Versicherungen wie den Fahrerschutz, den Mobilitätsschutz, den Bekleidungsschutz, die Zusatzfahrer-Police und – ganz aktuell – die Familienfahrer-Police neu auf den Markt gebracht. Mit diesen flexiblen Produkten reagiert das Unternehmen auf die neue individuelle Mobilität ohne eigenes Fahrzeug. Die Familienfahrer-Police beispielsweise eignet sich insbesondere für junge Leute, die die verschiedenen Autos ihrer Familie benutzen wollen. Für nur 299 Euro im Jahr darf der Versicherungsnehmer mit der Familienfahrer-Police alle Autos der Familie bis zum 3. Verwandtschaftsgrad fahren. Um die Versicherung abschließen zu können, muss mindestens für einen Pkw Versicherungsschutz bei der Württembergischen bestehen. Alle anderen benutzten Fahrzeuge können auch bei anderen Gesellschaften versichert sein. Das Angebot richtet sich insbesondere an Fahranfänger, die hierbei – ohne ein eigenes Auto versichert zu haben – einen eigenen Schadenfreiheitsrabatt (SF) bis SF 10 aufbauen können. Dieser wird berücksichtigt, sobald das erste eigene Auto bei der Württembergischen versichert wird.



Ludwigsburg, 23. Juli 2019

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W)

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W-Gruppe die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe.