Württembergische Krankenversicherung treibt Digitalisierung voran

Ab sofort bietet die Württembergische Krankenversicherung AG (WürttKranken) den Abschluss ihrer Zahnzusatz-Tarife sowie ihrer Pflegetagegeldversicherung online über die Website www.wuerttembergische.de und die Homepages ihrer Außendienstpartner an. Das Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) begegnet damit dem Wunsch der Kunden nach digitalen Angeboten.

Dr. Gerd Sautter, Vorstand WürttKranken: „Mit unseren online-abschlussfähigen Produkten entsprechen wir den Bedürfnissen vieler Kunden nach einfachen und schnellen Möglichkeiten, ihren Versicherungsschutz direkt selbst abschließen zu können. Parallel dazu stehen unsere Außendienstpartner vor Ort unseren Kunden auch weiterhin unterstützend und beratend zur Seite. So sind wir in der Lage, unseren Kunden einen umfassenden Betreuungsservice zu bieten.“

Wer eine Zahnzusatz- oder eine Pflegetagegeldversicherung bei der WürttKranken online abschließen will, kann sich auf der Website des Unternehmens über die Leistungen der Produkte informieren und wird in einzelnen Schritten verständlich durch den Abschlussprozess geführt: Nach Eingabe weniger Daten erhält der Kunde ein individuelles Angebot. Es steht als Download mit allen vorvertraglichen Dokumenten bereit. Zum Abschluss reicht die Online-Signatur des Kunden aus. Der Antrag wird elektronisch an die Württembergische übermittelt und unmittelbar verarbeitet. Als Bestätigung für den erfolgreichen Abschluss erhält der Kunde eine E-Mail und die Police direkt per Post zugesandt. Auf Wunsch wird ihm ein Berater für seine persönliche Betreuung vor Ort zugeordnet. Dadurch können auch bereits bestehende Vermittlerverbindungen berücksichtigt werden.

Die W&W-Gruppe sieht Wachstumschancen im Bereich der Krankenversicherung und setzt insbesondere auf eine auch weiterhin erfolgreiche Entwicklung der Krankenzusatz- und Pflegetarife der Württembergischen Krankenversicherung. Deren Prämienvolumen ist von Anfang 2014 bis Ende 2016 von 172 Millionen Euro um 25 Prozent auf 216 Millionen Euro gestiegen. Die Württembergische Krankenversicherung gehört damit zu den am stärksten gewachsenen Unternehmen der Branche. Dieser positive Trend hat sich auch im laufenden Jahr fortgesetzt: Die gebuchten Bruttobeiträge erhöhten sich im ersten Halbjahr 2017 um gut 8 Prozent auf rund 115 Millionen Euro.

Für ihre Produkte hat die WürttKranken mehrfach Auszeichnungen von Medien und namhaften Rating-Agenturen erhalten. Auch bei Vergleichsportalen ist das Unternehmen gut positioniert, insbesondere mit seinen Angeboten in den Bereichen Zähne, Pflege und Naturheilverfahren.

Dr. Gerd Sautter: „In dem wichtigen Wachstumsfeld Krankenzusatzversicherung werden wir mit zusätzlichen, innovativen Produktbausteinen unsere Angebotspalette weiter optimieren und uns dabei ganz nach den Kundenbedürfnissen ausrichten. Als nächstes steht die Neuentwicklung der stationären Krankenzusatzversicherung auf dem Programm. Auch unser Online-Angebot werden wir sukzessive weiter ausbauen. Digitale Kundenservices, wie beispielsweise unsere Foto-App zur Einreichung von Rechnungen, gehören für uns selbstverständlich auch zum Angebot eines modernen Krankenversicherers.“ Sautter ist seit 2014 Vorstand der WürttKranken. Seitdem treibt er deren Wachstumskurs verstärkt voran.



Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Vorsorge-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.