Verkaufserfolg bei WHS-Projekt „CityFlair“ in Stuttgart

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat bereits vor Baubeginn erfolgreich alle Wohnungen des Projekts „CityFlair“ in Stuttgart verkauft. Bei dem Projekt mit einem Volumen von rund 29 Millionen Euro entstehen in drei Baukörpern 48 Wohnungen. Darüber hinaus hat die WHS weitere Wohnungen im Projekt „Urban Living“ in der Stuttgarter Innenstadt in der Vermarktung.

„Auch wenn der Verkauf der insgesamt 48 Eigentumswohnungen im CityFlair überaus vielversprechend gestartet ist, haben wir mit einem so raschen Abverkauf aller Einheiten dennoch nicht gerechnet“, sagt WHS-Geschäftsführer Alexander Heinzmann. „Dieser Verkaufserfolg lässt sich zum einen dem anhaltenden Boom am Wohnungsmarkt zuschreiben. Zum anderen bestätigt uns dieses tolle Ergebnis erneut, dass wir mit dem hohen Anspruch, den wir bei all unseren Bauvorhaben in Sachen Lage, Bau- und Ausstattungsqualität anlegen, den Nerv der Kaufinteressierten treffen.“

Innerstädtisches Wohnen mit kurzen Wegen

Auch beim Projekt „CityFlair“ hat die WHS hohe Ansprüche an Lage und Ausstattungsqualität gestellt. Mit idealer Innenstadt-Lage in der Hohe Straße 8 + 10 sowie Leuschnerstraße 9 steht das Projekt für innerstädtisches Wohnen mit kurzen Wegen. Königstraße, Liederhalle, S-Bahn und U-Bahn sind von hier aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Im begrünten Innenhof, der die drei Gebäude verbindet, finden die Bewohner eine grüne Zone mitten in der Stadt. Die moderne Architektur des Projekts ist im Quartier bisher einmalig.

Die 48 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen haben eine Wohnfläche zwischen rund 44 und 130 Quadratmetern. Darüber hinaus sind im Erdgeschoss zwei Gewerbeeinheiten vorhanden. Eine Besonderheit sind die Penthaus-Wohnungen mit zusätzlichen Dachgartenterrassen. Die restlichen Wohnungen verfügen über Balkone oder eigene Gartenanteile. Ausgestattet sind die komfortablen Wohneinheiten mit Parkettboden und Fußbodenheizung. 50 Tiefgaragenstellplätze bieten genug Platz für die Fahrzeuge aller Bewohner. Insgesamt 38 der verkauften Wohnungen im CityFlair werden künftig von ihren neuen Eigentümern weitervermietet.

Weitere Neubau-Projekte der WHS in Stuttgart

Während der Baubeginn des ausverkauften CityFlair noch in den Startlöchern steht, konnten die bereits fertiggestellten 49 Wohnungen im Bezirk Bad Cannstatt vor kurzem an ihre neuen Besitzer und Mieter übergeben werden. Weitere Wohnungen im Wohnensemble „Urban Living“ in Stuttgarter Innenstadtlage befinden sich gerade in der Vermarktung. Dort entstehen in zwei Gebäuden 19 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 33 bis 130 Quadratmeter. Ausgerichtet sind die Wohneinheiten in einen ruhigen und begrünten Innenhof. Insbesondere für Familien ist die Lage mit sehr guter Infrastruktur in Nähe der Musikschule und des Schlossgartens ideal. Heinzmann: „Allein im Rahmen dieser drei Neubau-Projekte entstehen 116 Wohnungen für den hiesigen Wohnungsmarkt, über 80 Prozent davon sind Mietwohnungen. Und den Verkauf weiterer Neubau-Wohnungen im Stadtteil Degerloch können wir ebenfalls schon in Kürze einläuten.“

Ludwigsburg, 16. Juni 2017

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt und verwaltet derzeit rund 11.000 Miet- und Eigentumswohnungen. Die WHS ist mit rund 180 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.