Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Expo Real 2019: WHS präsentiert neue Entwicklungen

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist 2019 wieder mit einem eigenen Stand auf der Immobilien-Fachmesse Expo Real in München vertreten. Vom 7. bis 9. Oktober präsentiert sie dort ihre aktuellen Projekte und neue Entwicklungen der verschiedenen Geschäftsbereiche. Interessenten finden die WHS an Stand 120 in Halle B1.

Das Angebot der WHS hält in diesem Jahr eine besondere Neuerung für alle Besucher aus dem Bereich Stadtentwicklung bereit: Mit „Stadtentwicklungsmanager im Dialog“ hat die WHS eine digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform entwickelt. „Damit können Städte und Gemeinden jeder Größe ihre Bürger simpel und digital in Entwicklungsprozesse einbeziehen“, sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS. Auf diese Weise vereinfacht und demokratisiert das webbasierte Tool die Bürgerbeteiligung und ist damit ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur „Smart City“. „Mit dieser Plattform ist unser Portfolio der ganzheitlichen Stadtentwicklung komplett“, resümiert Ziemer.

Neben dem Geschäftsbereich Städtebau stehen auch Ansprechpartner aus den Bereichen Wohn- und Gewerbebau, Projektsteuerung für Baugemeinschaften und Immobilienmanagement bereit. Sie informieren die Besucher über aktuelle Projekte und das ganzheitliche Leistungsportfolio der WHS rund um den Bau und die Bewirtschaftung von Immobilien. Dabei können die Mitarbeiter auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, denn 2019 ist das Ludwigsburger Unternehmen 70 Jahre alt geworden.



Ludwigsburg, 2. Oktober 2019

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 24.000 Häuser und Wohnungen erstellt, rund 457 Sanierungsgebiete in mehr als 265 Städten und Gemeinden betreut und verwaltet derzeit rund 15.900 Einheiten. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Die W&W-Gruppe

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die W&W-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Sie verbindet die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt die W&W-Gruppe auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Für den börsennotierten Konzern mit Sitz in Stuttgart arbeiten derzeit rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst.