Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Wechsel in WHS-Geschäftsführung

Alexander Heinzmann (43) verlässt Ende August 2019 die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Im Amt des WHS-Geschäftsführers soll ihm Marc Bosch (55) folgen, bisher als Leiter Baugrundsatz zuständig für die Projektentwicklung und Projektsteuerung im Wohnungsbau. Er bildet fortan zusammen mit Marcus Ziemer (50) die Geschäftsführung der Gesellschaft.

Bernd Hertweck, Leiter des Geschäftsfelds Wohnen in der W&W-Gruppe: „Alexander Heinzmann ist für seine erfolgreiche Tätigkeit bei der WHS sehr zu danken. Marc Bosch wünschen wir einen guten Start ins neue Amt und zusammen mit Marcus Ziemer alles Gute und viel Erfolg.“

Ludwigsburg, 30. Juli 2019

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W)

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W-Gruppe die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe.