Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

Hilfe bei Krankheit im Urlaub

In Berlin, Brandenburg und Hamburg haben die großen Ferien bereits begonnen. Weitere Bundesländer folgen in Kürze, bis schließlich ab 29.7. auch Baden-Württemberg und Bayern ihre Schultore für sechseinhalb Wochen zumachen. Wer die Schulferien für einen Urlaub im Ausland nutzt, sollte daran denken, eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen. Das rät die Württembergische Krankenversicherung AG.

Egal ob Städtetrip, Erholung am Meer, Wanderung in den Bergen oder Rundfahrt durch mehrere Länder: Eine private Auslandsreise-Krankenversicherung schützt vor Krankheitskosten während des Urlaubs im Ausland. In vielen Ländern sind die Behandlungskosten höher als in Deutschland. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt jedoch innerhalb der EU maximal die Kosten für medizinische Behandlungen, die auch in Deutschland entstanden wären, im außereuropäischen Ausland oft sogar gar nichts. Kosten für einen medizinischen Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall werden von den Kassen generell nicht bezahlt, obwohl hier schnell sehr hohe Summen anfallen können. Daher hält die Württembergische einen Auslandskrankenschutz für jeden, der ins Ausland reist, für unverzichtbar.

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung leistet bei allen Urlaubsreisen weltweit bis zu sechs Wochen und umfasst in der Regel folgende Leistungen:

  • Ärztliche Behandlungen beim Arzt oder Zahnarzt der eigenen Wahl
  • Notwendige Arznei-, Verband- und Heilmittel
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen und notwendige Füllungen in einfacher Ausführung
  • Unterkunft und Verpflegung im Krankenhaus einschließlich notwendiger Operationen
  • Medizinisch notwendiger Transport im Notfall zum Arzt oder ins Krankenhaus im Urlaubsland
  • Medizinisch notwendiger und ärztlich angeordneter Rücktransport nach Deutschland
  • Bei der Familienversicherung: Übernahme der Kosten für die Unterbringung einer Begleitperson im Krankenhaus für versicherte Kinder bis zwölf Jahre und die Kinderbetreuung während eines Krankenhausaufenthalts der Eltern

Das Angebot der Württembergischen beinhaltet zudem einen kostenlosen 24-Stunden-Notruf-Service nach Deutschland und eine Reise-Notruf-App mit allen wichtigen Informationen und Telefonnummern für den Krankheitsfall im Ausland. Die Versicherung kann in allen Versicherungsbüros der Württembergischen sowie online unter https://www.wuerttembergische.de/de/produkte_privatkunden/gesundheit_und_pflege/auslandsreise_krankenversicherung_single/online-antrag_auslandsreise.php über die Website des Unternehmens abgeschlossen werden.

Der Jahresbeitrag für Einzel-Personen beträgt 10,20 Euro für alle Reisenden bis 70 Jahre und 24,30 Euro für Urlauber ab 71 Jahre. Die Versicherung für die ganze Familie kostet 18,70 Euro pro Jahr; für mitversicherte Familienmitglieder über 71 Jahre erhöht sich dieser Betrag um 14,10 Euro pro Person über 71.

Ludwigsburg, 27. Juni 2019

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W)

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W-Gruppe die Geschäftsfelder Wohnen, Versichern und brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe.