Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

WHS erwirbt Grundstück in Kornwestheim

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat jetzt ein rund 4.000 Quadratmeter großes Grundstück in der Kornwestheimer Rosensteinstraße von der Evangelischen Kirchengemeinde Kornwestheim sowie der Stadt Kornwestheim erworben. Darauf sollen 48 Wohnungen und eine Tagespflege entstehen.

Das Neubauprojekt mit einem Volumen von über 20 Millionen Euro soll Mitte 2019 in den Bau gehen und im Winter 2020/2021 abgeschlossen werden. „Wir haben bei der Planung größten Wert darauf gelegt, die städtebaulichen Qualitäten für die zukünftigen Bewohner optimal in die Grundrissgestaltung zu übertragen, ohne dabei bei der Architektur Kompromisse zu machen“, beschreibt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS, das Konzept. Zwei Baukörper – ein vierstöckiger L-Winkel und ein sechsstöckiger Hochpunkt – werden über eine gemeinsame Tiefgarage verbunden. Darüber entsteht ein grüner Innenhof, der Raum zum Spielen und Entspannen bietet.

„Aufgrund der attraktiven Lage und hohen Wohnqualität in Kornwestheim erwarten wir einen großen Anteil an Käufern, die eine Wohnung zur sofortigen oder längerfristigen Eigennutzung suchen“, sagt Marcus Ziemer, ebenfalls Geschäftsführer der WHS. „Doch auch für Anleger ist das Objekt interessant, denn Mietwohnungen sind rar und der Bedarf ist sehr hoch.“ Auch die WHS baut seit diesem Jahr ein eigenes Vermietungsportfolio auf und hat sich bereits Grundstücke für den Bau von rund 250 Mietwohnungen gesichert. Flächen für den Bau von Eigentums- und Mietwohnungen zu finden, gestaltet sich jedoch zunehmend schwierig. „Wir sind also ständig auf der Suche nach geeigneten Baugrundstücken, um unser Engagement weiter zu erhöhen“, sagt Ziemer.

Ludwigsburg, 1. August 2018


Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.