Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden.

WHS: Neue Mietwohnungen für Ludwigsburg

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) investiert 13 Millionen Euro an ihrem Standort Ludwigsburg: Im knapp 3.600 Quadratmeter großen Baugebiet Muldenäcker errichtet die WHS in zwei Baukörpern 42 hochwertige Wohnungen in bester Wohnlage. Beide Objekte werden in den Eigenbestand übernommen und künftig vermietet, teils preis- und belegungsgebunden. Damit schafft die WHS eine Alternative für all jene, für die Wohneigentum trotz niedriger Zinsen nicht die passende Option ist. Der Spatenstich fand am 25. Juli 2018 in Ludwigsburg-Pflugfelden statt.

„Die Wohnungen werden hochwertig gebaut, liebevoll gestaltet und entstehen in einer top Wohnlage. Ihre Bewohner können quasi im Grünen leben und trotzdem zu Fuß ins Büro gehen. Wir legen außerdem großen Wert darauf, aus der zur Verfügung stehenden Wohnfläche von knapp 3.200 Quadratmetern das Maximum an erschwinglichen, hochwertigen und familienfreundlichen Mietwohnungen zu generieren“, sagt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS.

Diese werden in Ludwigsburg dringend gebraucht. Deshalb werden 17 der insgesamt 42 Wohnungen, zu denen jeweils ein Tiefgaragenplatz gehört, zudem als preis- und belegungsgebundene Mietwohnungen nach dem Landeswohnraumförderungsprogramm für geförderten Wohnungsbau hergestellt. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung, die für 2020 geplant ist, wird von einer Mietpreis- und Belegungsbindung von 25 Jahren ausgegangen.

Marcus Ziemer, ebenfalls Geschäftsführer der WHS, erläutert die Beweggründe für den Ausbau des Vermietungsgeschäfts: „Für immer mehr Menschen in Deutschland ist es trotz niedriger Zinsen nicht möglich, Wohneigentum zu erwerben. Gleichzeitig erfordern auch der angespannte Wohnungsmarkt und die steigenden Mieten Reaktionen der Branche. Mit dem Ausbau eines zur Vermietung bestimmten Eigenbestands reagiert die WHS auf diese Entwicklungen, ergänzt ihre bisherige Strategie im Bauträgergeschäft und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung.“



Ludwigsburg, 26. Juli 2018

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.