Württembergische mit verbessertem PKW-Tarif und Telematik-App

Die Württembergische Versicherung erweitert ab dem 1. Juli den Leistungsumfang ihres PKW-Tarifs. Gleichzeitig startet das Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sein erstes Telematik-Angebot, das sich speziell an Fahranfänger richtet. Grundlage dafür ist eine Telematik-App, die gemeinsam mit dem Telekommunikationskonzern Vodafone realisiert wurde.

Zum 1. Juli 2017 verbessert die Württembergische Versicherung den Leistungsumfang ihrer PKW-Tarife mit dem sogenannten „Schadenservice+“. Damit erhalten die Kunden im versicherten Schadenfall ein kostenloses Ersatzfahrzeug während der Reparatur in einer der TÜV- und DEKRA-zertifizierten Partnerwerkstätten der Württembergischen. Neben dem Holen und Bringen des Kundenfahrzeugs übernimmt die Partnerwerkstatt auch dessen Reinigung. Zudem wird auf eine mit Originalersatzteilen durchgeführte Reparatur eine Garantie von sechs Jahren gewährt. Der Schadenservice+ ist im PremiumSchutz optional zuwählbar und im KompaktSchutz fester Bestandteil.

Erstmalig bietet die Württembergische, ebenfalls ab Juli 2017, eine App-basierte Telematik-Lösung für Versicherungsnehmer unter 30 Jahren an. Die Kunden erhalten eine Ersteinstufung mit 60 Prozent, wenn sie mindestens zwei Privatkundenverträge bei der Württembergischen besitzen oder vereinbaren. Ob die preisgünstige Sondereinstufung dauerhaft gewährt wird, kann der Fahranfänger mit seinem in der Telematik-App aufgezeichneten Fahrverhalten selbst beeinflussen.

Technologie-Partner für die Telematik-App und die Datenanalyse ist der Telekommunikationskonzern und Telematik-Spezialist Vodafone, der bereits über 500.000 Autofahrern europaweit Telematik-Versicherungsdienste zur Verfügung stellt. Mit der App kann der Kunde über sein Smartphone seinen persönlichen Fahr-Score ermitteln. Dieser ergibt sich aus Beschleunigungs- und Bremswerten sowie aus dem Kurvenverhalten. Sofern diese Werte einen definierten Schwellenwert nicht unterschreiten, behält der Kunde seine Einstufung bei. Das Besondere: Die Telematik-App registriert auch die Smartphonenutzung während der Fahrt, die sich negativ auf die Bewertung auswirkt. Die App bietet somit eine Win-Win-Situation für beide Seiten: Durch eine positive Fahrweise minimiert sich das Unfallrisiko und der Kunde kann seinen Fahrstil beobachten, anpassen und dadurch von der attraktiven Einstufung profitieren. Damit der Datenschutz gewährleistet ist, bekommt die Württembergische von Vodafone lediglich aggregierte Informationen wie zum Beispiel den Gesamtscore, nicht jedoch Detailinformationen über die einzelnen Fahrten. Zusätzliche Hardware im Auto wird nicht benötigt.

Franz Bergmüller, Vorstand Württembergische Versicherung: „Das Internet der Dinge wird in Zukunft viele Chancen für Versicherungen bieten und großen Einfluss auf die Produktgestaltung und -bepreisung haben. Mit unserer neuen Telematik-App beweisen wir einmal mehr, dass wir die Kundenwünsche nach digitalen Angeboten sehr ernst nehmen und gezielt Lösungen für den Kundenbedarf entwickeln. Wir starten deshalb jetzt mit unserer App und sammeln Erfahrungen im Telematik-Umfeld. Unser Ziel ist, in Zukunft noch tiefer in diese Thematik einzusteigen. Vodafone ist für die technische Umsetzung als Telematik-Spezialist der optimale Partner für uns.“

„Wir sind der Digitalisierungspartner der Versicherungsbranche, sowohl im Bereich Kommunikations- und IT-Infrastruktur als auch bei Endkundenprodukten. Mit unserer neuen App-basierten Lösung für Versicherer ermöglichen wir einen einfachen und schnellen Einstieg in den Markt der Telematik-Tarife. Damit ergänzen wir hervorragend unser bestehendes Telematik-Produktportfolio. Und mit unserer Technologie tragen wir zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei“, so Ivo Rook, Director Internet of Things bei Vodafone.

Stuttgart, 28. Juni 2017

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Vorsorge-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.