W&W AG prüft Optionen für Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank

Ad-hoc-Meldung: Adressaten Kapitalmarkt

Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) untersucht Zukunftsoptionen für die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank. Diese reichen von einer weiteren Fokussierung der Geschäftstätigkeit über Kooperationen bis hin zu einem Verkauf der Bank, an der die W&W 100 Prozent der Anteile hält. Der Bank sollen durch diesen Prozess größere Wachstumschancen ermöglicht werden. Die Prüfung findet ausdrücklich ergebnisoffen statt. Sie hängt zusammen mit der vorgenommenen Verlagerung des Baufinanzierungsgeschäfts auf die Wüstenrot Bausparkasse AG, die jetzt auch Pfandbriefe begibt. Beide Aktivitäten hat das neue Bausparkassengesetz ermöglicht. Die Bausparkasse, ebenfalls eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der W&W AG, hat damit ihre Stellung im W&W-Konzern ausgebaut.

Stuttgart, 31. Mai 2017, 21:39 Uhr