Engagement der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe

Verantwortliches Handeln sowie gesellschaftliches Engagement haben in der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) eine lange Tradition und sind feste Bestandteile der Unternehmenskultur.

Vorsorge und Nachhaltigkeit sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Deshalb wurde im Jahr 2012 das Zielbild der W&W-Gruppe im Bereich der unternehmerischen Tätigkeit durch den Punkt nachhaltiges Handeln erweitert. Mit ihrem Nachhaltigkeitsengagement übernimmt die W&W-Gruppe Verantwortung für ihr Handeln und die damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. In den Bereichen Strategie, Umwelt, Produkte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Gesellschaft verfolgt die W&W deshalb Grundsätze und Leitlinien, die stetig weiterentwickelt werden und den sich verändernden Geschäftsumfeld angepasst werden.

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Mit der Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und der Veröffentlichung der dazugehörigen Entsprechenserklärung bekennt sich die W&W-Gruppe zu ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung. Ziel des DNK ist die Entwicklung der Nachhaltigkeitsthemen in deutschen Unternehmen voranzutreiben, zudem soll mit einer einheitlichen Berichterstattung die Transparenz und Vergleichbarkeit dieser Daten erhöht werden.

http://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/

WIN-Charta

Die W&W gehört mit rund 35 weiteren regionalen Unternehmen zu den Erstunterzeichnern der WIN-Charta, die 2014 durch die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) zusammen mit der Landesregierung Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde. Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta bekennen Unternehmen sich dazu, die entsprechenden Leitsätze einzuhalten und ihre Nachhaltigkeit weiter zu steigern.

www.win-bw.com

Mit ihrem neuen Strategiekurs „W&W@2020“, einem Innovations- und Investitionsprogramm in neue Techniken und eine verbesserte Marktausrichtung, nimmt die W&W-Gruppe wichtige strategische Weichenstellungen vor. Das zunehmend dynamische Umfeld, das anhaltende Niedrigzinsniveau, die hohen regulatorischen Anforderungen sowie die Herausforderung des wachsenden Einflusses der Digitalisierung auf das Kundenverhalten erfordern unverändert große Anstrengungen, Innovationskraft und Veränderungsbereitschaft.

Ziel des neuen Programms ist es, unter für Finanzdienstleistungsunternehmen zunehmend ungünstigen Rahmenbedingungen weiterhin nachhaltig die Ertragsziele zu erwirtschaften. Wichtiger Bestandteil des Strategiekurses sind die neuen Vertriebsleitlinien, die auf eine systematische Erschließung der Kundenpotenziale der W&W-Gruppe zielen. Der Konzern wird dabei insbesondere auf Investitionen in eine digitale Ausrichtung und Infrastruktur, aber auch in die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter setzen, um weiter erfolgreich am Markt zu agieren. Der neue Strategiekurs folgt auf die bereits abgeschlossenen Programme „W&W 2009“, „W&W 2012“ sowie „W&W 2015“.

Als Vorsorge-Spezialist sieht sich die W&W-Gruppe in der gesellschaftlichen Verantwortung, Energieeffizienz und Umweltschutz auch im eigenen Haus vorbildlich zu betreiben. Die konzernweit gültigen Umweltleitlinien verdeutlichen die Bedeutung des Umweltschutzes in der gesamten Wertschöpfungskette der W&W-Gruppe und beinhalten die vier Kernbereiche Ressourcenverbrauch und Beschaffung, Mitarbeiterinformation, Einhaltung rechtlicher Vorschriften und Produktökologie.

Seit 2006 ist die W&W-Gruppe Mitglied im ECOfit-Netzwerk. Dessen Ziel ist es, langfristiges und vor allem nachhaltiges Wirtschaften zu fördern, neue Kosteneinsparpotenziale zu ermitteln und die umweltrechtliche Situation in den Unternehmen weiter zu verbessern.

Nachhaltiges Handeln gehört zum Zielbild der W&W-Gruppe. Entsprechend fließen bei der Gestaltung neuer Produkte auch solche Impulse mit ein, sowohl im Geschäftsfeld BausparBank als auch in verschiedenen Bereichen der Versicherungen. Der Fokus liegt dabei auf speziellen Produkten, Beratungs- und Serviceleistungen, um die Umsetzung erforderlicher energetischer Sanierungsmaßnahmen weiter zu unterstützen:

Die Wüstenrot Bausparkasse bietet zum Beispiel kostenlose Zuschussberatungen und Beratungen über Wüstenrot-Kooperationen mit Energiefachberatern an. Darüber hinaus beteiligt sich Wüstenrot an der Sanierungskampagne „die Hauswende“, die von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) initiiert wird und kooperiert im Rahmen dessen mit dem Umweltministerium Baden-Württemberg.
www.die-hauswende.de

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die W&W-Gruppe als Dienstleistungsunternehmen ein äußerst wichtiges Kapital. Die Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, verlangt deshalb nicht nur Kosten einzusparen, sondern auch nachhaltig in Mitarbeiter zu investieren. Dazu gehören für uns neben einer nachhaltigen kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter insbesondere Angebote und Leistungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, zum Gesundheitsmanagement sowie zur Vergütung.

Auszeichnungen hat die W&W gleich mehrere dafür erhalten: Das Total E-Quality Prädikat, das nachhaltiges Engagement zur Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und Chancengleichheit würdigt, für die Leistungen innerhalb des betrieblichen Gesundheitsmanagement im Rahmen des Corporate Health Award wurde die W&W-Gruppe als Exzellenz-Unternehmen in der höchsten Kategorie platziert und die Auszeichnung als FairCompany von Karriere.de bestätigt den fairen Umgang mit Berufsanfängern.

Geschichte und Tätigkeitsfelder der W&W-Gruppe basieren auf sozialen Grundideen. Ihrem Grundverständnis von gesellschaftlicher Verantwortung entspricht die Wüstenrot Stiftung, die hinter der Mehrheitseigentümerin, der Wüstenrot Holding AG, steht. Sie fördert Projekte aus den Bereichen Denkmalschutz und Denkmalpflege, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Bildung und Erziehung.

An den beiden großen Standorten Stuttgart und Ludwigsburg fördert die W&W-Gruppe unterschiedliche Projekte der kommunalen Kriminalprävention. Weiteres Engagement besteht durch die Unterstützung regionaler Vereine und Institutionen, Bildungseinrichtungen sowie unterschiedlicher Hochschulkooperationen.

Kooperationen

Kommunale Kriminalprävention Ludwigsburg

Wichtige Links