Verkaufserfolg für WHS in Fürstenfeldbruck

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat noch vor der Rohbaufertigstellung alle 50 Wohneinheiten ihres Projekts „Parkquartier Bruck“ verkauft. Die hochwertigen Eigentumswohnungen entstehen in vier Mehrfamilienhäusern auf dem parkähnlichen Gelände des ehemaligen Graf-Rasso-Gymnasiums in Fürstenfeldbruck. Die Übergabe an die Käufer erfolgt voraussichtlich im Mai 2017.

Das Neubauprojekt resultiert aus einem europaweit ausgeschriebenen Investorenauswahlverfahren, das die WHS gemeinsam mit ihren Planungspartnern Knoop & Rödl und Mahl-Gebhard Konzepte gewinnen konnte. Nach der Schaffung eines Bebauungsplans für das rund 6.900 Quadratmeter große Areal in Innenstadtnähe wurde im November 2015 mit den Bauarbeiten begonnen.

Wohnen zwischen Park und Stadt

Das „Parkquartier Bruck“ umfasst vier Mehrfamilienhäuser mit drei Geschossen sowie eine Tiefgarage mit 68 Stellplätzen. Die 50 Einheiten sind unterschiedlich gestaltet und bieten Wohnungstypen mit zwei, drei und vier Zimmern sowie Wohnungsgrößen von rund 43 bis 104 Quadratmeter. Alle Wohnungen haben Balkone oder Terrassen und sind barrierefrei zu erreichen.

Das Konzept des Parkquartiers sieht eine umfassende Begrünung vor – auf den Flachdächern und in den autofreien Freibereichen, die den im Süden gelegenen Park mit den nördlichen Grünflächen verbinden. Sowohl die umliegenden Naherholungs-gebiete als auch das Zentrum und der S-Bahnhof von Fürstenfeldbruck sind in wenigen Gehminuten erreichbar. Die Landeshauptstadt München liegt 25 Kilometer, die Stadt Augsburg 35 Kilometer entfernt und das beliebte Fünf-Seen-Land zwischen Ammersee und Starnberger See ist mit dem Auto in weniger als einer halben Stunde zu erreichen.

Stuttgart, 4. August 2016

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt und verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen. Die WHS ist mit rund 180 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.