Steuerersparnis durch Kostenbeteiligung am Straßenausbau

Kosten für den Ausbau einer Gemeindestraße, an denen sich ein Anlieger beteiligen muss, können gemäß Einkommensteuergesetz als Handwerkerleistungen mit 20 Prozent von maximal 6.000 Euro steuermindernd berücksichtigt werden. Wie die Wüstenrot Bausparkasse, eine Tochter des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, mitteilt, gilt dies nach Auffassung des Finanzgerichts Nürnberg auch dann, wenn die Arbeiten am öffentlichen Straßennetz anfallen.

Das ergibt sich aus einem Urteil des Gerichts vom 24.06.2015 – Az.: 7 K 1356/14. Demnach sind nicht nur Handwerkerleistungen begünstigt, die in einem Haushalt des Steuerzahlers erbracht werden. Dasselbe gelte vielmehr auch bei Leistungen, die für den Haushalt erbracht wurden. Im Urteilsfall ging es um öffentliches Straßenland vor dem Grundstück des Klägers, das zu einer Straße ausgebaut wurde. Auch die Zuleitungen für Wasser und das Internet wurden modernisiert. Zwischen der ausgebauten Straße und der Wohnung des Klägers bestehe – wie der Bundesfinanzhof verlangt – eine räumlich-funktionale Beziehung. Das von der Finanzverwaltung gegen dieses Urteil angestrengte Revisionsverfahren wurde zurückgezogen, sodass das Urteil rechtskräftig ist.

Stuttgart, 24. Mai 2016

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Vorsorge-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.