W&W hebt Prognose für das Konzernergebnis an

Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) erhöht ihre Prognose für das Konzernergebnis 2015.

Der IFRS-Konzernjahresüberschuss wird sich voraussichtlich in einer Bandbreite von 240 bis 280 Millionen Euro bewegen. Vorausgesagt waren bislang 200 bis 240 Millionen Euro. Die Anhebung der Prognose beruht auf einer weiteren Optimierung des Geschäftsmodells, die sich auch in reduzierten Kosten niederschlägt, der zuletzt positiven Entwicklung an den Aktienmärkten sowie einem günstigeren Schadensverlauf im Bereich der Sachversicherung.

Stuttgart, 5. November 2015

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 7.600 Innendienst-Mitarbeitern und 6.000 Außendienst-Partnern in Deutschland. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.