W&W berichtet erneut beim Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Der Vorsorge-Spezialist Wüstenrot & Württembergische (W&W) legt im vierten Jahr in Folge in der Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) seine Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit offen. Die Unternehmensgruppe reagiert damit auf das steigende Interesse der Gesellschaft an Themen der unternehmerischen Verantwortung, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen.

Nachhaltigkeit drückt sich in der W&W-Gruppe in einer Vielzahl von Aktivitäten aus: Im Bereich Umweltschutz wurde beispielsweise der CO2-Ausstoß der Dienstwagenflotte gesenkt, auf den Dächern von Betriebsgebäuden in Gronau, Bad Vilbel und München sind Photovoltaik-Anlagen installiert, und auch beim Ausbau des Standorts Ludwigsburg/Kornwestheim werden hohe ökologische Standards eingehalten. Ebenso unterstützt die W&W-Gruppe ihre Bauspar-Kunden beim energieeffizienten Bauen und Modernisieren durch kostenlose Zuschussberatungen und über Kooperationen mit Energiefachberatern. Darüber hinaus bietet sie nachhaltig orientierte Tarife in den Sparten Kfz-, Sach-, Lebens- und Wohngebäudeversicherungen. So gibt es beispielweise Nachlässe und Sondereinstufungen für umweltfreundliche Antriebe und Kleinstwagen.

Auch die Verantwortung gegenüber Mitarbeitern ist für W&W Teil eines nachhaltigen Handelns: Über flexibles Arbeiten, Kinderbetreuungsangebote oder die eigenen Kindertagesstätten beispielsweise können Privatleben und Beruf besser vereinbart werden. Außerdem wurde im vergangenen Jahr eine Betriebsvereinbarung zur anlassbezogenen, mobilen Arbeit abgeschlossen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können somit für die temporäre Betreuung und Pflege von Kindern oder Angehörigen außerhalb des Büros arbeiten. Weiterhin wird im Bereich Gender Diversity angestrebt, bis Ende 2015 die Quote von Frauen in Führungspositionen auf 30 Prozent auszubauen.

Darüber hinaus engagiert sich die W&W-Gruppe gesellschaftlich durch die Unterstützung unterschiedlicher Institutionen und Einrichtungen, insbesondere der kommunalen Kriminalprävention an den beiden Hauptstandorten Stuttgart und Ludwigsburg.

Die Entsprechenserklärung der W&W des Geschäftsjahres 2014 ist ab sofort in einer speziellen Datenbank auf der Homepage des „Rats für Nachhaltige Entwicklung“ abrufbar .

Stuttgart, 30. Juni 2015

Der Rat für NACHHALTIGE Entwicklung und der Deutsche Nachhaltigkeitskodex DNK

Die Bundesregierung hat im Jahr 2001 den Rat für Nachhaltige Entwicklung berufen. Er berät sie in ihrer Nachhaltigkeitspolitik und soll mit Vorschlägen zu Zielen und Indikatoren zur Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie beitragen sowie Projekte zur Umsetzung dieser Strategie vorschlagen.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat den Deutschen Nachhaltigkeitskodex in seiner Sitzung am 13.10.2011 einstimmig beschlossen. Das Instrument wurde mit einer Empfehlung zur Implementierung an die Bundesregierung überstellt. Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex macht Nachhaltigkeitsleistungen der Unternehmen in einer Datenbank sichtbar, mit einer höheren Verbindlichkeit transparent und vergleichbar. Die Entwicklung der DNK-Datenbank wird im Rahmen eines Projektes des SBI vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung verbreitert damit die Basis für die Umsetzung von Nachhaltigkeit. Der Nachhaltigkeitskodex eignet sich für Unternehmen jeder Größe und Rechtsform und wird von der Bundesregierung unterstützt.

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 7.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister in Baden-Württemberg etabliert.