Private Haftpflichtversicherungen der Württembergischen verbessert

Die Württembergische Versicherung AG, Teil des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W), hat im Juni 2014 Neuerungen bei ihren Privaten Haftpflichtversicherungen eingeführt. Bei gleichbleibendem Preisniveau wurde das Leistungsspektrum erweitert. Dazu zählen etwa ein sogenannter Vorsorge-Haftpflichtschutz für nicht mehr mitversicherte Personen sowie eine einheitliche Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Eine weitere Neuerung ist die Update-Garantie beim „PremiumSchutz“: Kunden profitieren automatisch und ohne zusätzliche Kosten von verbesserten Leistungen zukünftiger Tarife. Darüber hinaus beinhaltet der „PremiumSchutz“ einige Deckungserweiterungen: Schäden an geliehenen und gemieteten beweglichen Sachen, an medizinischen Geräten und Hilfsmitteln sowie der Verlust von privat und beruflich genutzten Schlüsseln sind bis jeweils 50.000 Euro abgesichert, ebenso wie Schäden durch deliktunfähige Kinder, durch beaufsichtigte minderjährige Enkelkinder und bei Gefälligkeitshandlungen.

„PremiumSchutz Platinum“ mit neuen Einschlüssen

Beim „PremiumSchutz Platinum“ sind Schäden durch deliktunfähige Erwachsene – etwa bei Alzheimer-Demenz – und der Opferschutz bei Vorsatztaten in der Ausfalldeckung nun bis jeweils 250.000 Euro mitversichert: Wird der Kunde Opfer einer Straftat und dabei verletzt, tritt die eigene Privat-Haftpflichtversicherung für den entstandenen Schaden ein, wenn der Täter mittellos ist und daher für den Schaden nicht aufkommen kann. Die Versicherungssummen für Schäden durch deliktunfähige Kinder sowie Schäden durch beaufsichtigte minderjährige Enkelkinder wurden ebenfalls auf 250.000 Euro erhöht.

Daneben gibt es weitere Änderungen, die sowohl beim „PremiumSchutz“ als auch beim „KompaktSchutz“ gelten. Dazu zählt etwa ein Vorsorge-Haftpflichtschutz bis zu sechs Monate, bei dem bisher mitversicherte Personen auch geschützt sind, wenn die Voraussetzungen für ihre Mitversicherung entfallen, zum Beispiel bei Beendigung der

Berufsausbildung der Kinder. Dr. Wolfgang Breuer, Vorstandsmitglied Württembergische Versicherung AG: „Die bisher mitversicherten Personen haben lückenlosen Versicherungsschutz, wenn sie sich innerhalb eines halben Jahres zu einer eigenen Privat-Haftpflichtversicherung bei uns entschließen.“

Des Weiteren bietet die Württembergische Versicherung eine einheitliche pauschale Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Im „KompaktSchutz“ liegt diese bei 5 Millionen Euro, im „PremiumSchutz“ bei 10 Millionen Euro und im „PremiumSchutz Platinum“ bei 50 Millionen Euro.

Stuttgart, den 09.07.2014

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.