W&W-Konzern mit solidem Gewinn

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Der Wüstenrot & Württembergische-Konzern (W&W) weist nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 einen IFRS-Jahresüberschuss von 65,5 Millionen Euro aus. Es ist der Stuttgarter Finanzdienstleistungsgruppe damit gelungen, in einem schwierigen Umfeld solide schwarze Zahlen zu schreiben.

Ohne negative Effekte aus der Kapitalmarktkrise hätte das Konzernergebnis 2008 deutlich über dem bereinigten Vorjahreswert von 146 Millionen Euro gelegen und den Planwert von 166 Millionen Euro erreicht.

Der HGB-Jahresüberschuss der Obergesellschaft W&W AG ist im vergangenen Jahr auf 97,5 (Vorjahr: 80,4) Millionen Euro gestiegen. Vorstand und Aufsichtsrat werden in ihrer nächsten Sitzung über den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2008 entscheiden, der der Hauptversammlung der W&W AG am 19. Mai unterbreitet wird. Das Jahresergebnis gibt die Möglichkeit, eine Dividende von 0,50 Euro je Aktie beizubehalten.

Wüstenrot & Württembergische AG

Stuttgart, 5. März 2009

Ansprechpartner:

Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
Telefon: 0711 662-721471