Wüstenrot & Württembergische AG: Jahresüberschuss über Prognosewert

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hat in den ersten neun Monaten 2014 den ursprünglichen Prognosewert für den IFRS-Jahresüberschuss von 180 Millionen Euro bereits übertroffen. Per Ende September 2014 betrug das Ergebnis rund 195 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 109 Millionen Euro). Die markante Gewinnsteigerung ist insbesondere auf weitere Fortschritte bei der Umsetzung des Stärkungsprogramms „W&W 2015“ mit der Senkung der Verwaltungskosten und auf einen günstigen Schadenverlauf in der Sachversicherungssparte zurückzuführen. Sofern außergewöhnliche Belastungen infolge extremer Schäden oder besonderer Kapitalmarktereignisse ausbleiben, rechnet W&W für das Gesamtjahr mit einem IFRS-Konzernüberschuss von voraussichtlich 200 bis 230 Millionen Euro. Im Jahr 2013 wurden rund 155 Millionen Euro erzielt.

Stuttgart, den 14. November 2014