Wüstenrot & Württembergische AG: Jahresüberschuss über Prognosewert

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) wird nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 im Konzern einen IFRS-Jahresüberschuss in einer Größenordnung von rund 242 Millionen Euro erzielen. Damit würde der im November 2014 prognostizierte Wert von voraussichtlich 200 bis 230 Millionen Euro übertroffen. Im Jahr 2013 wurden rund 155 Millionen Euro erzielt.

Der Geschäftsverlauf im Gesamtjahr war vor allem geprägt von einem weiter konsequenten Kostenmanagement im Rahmen des Stärkungsprogramms „W&W 2015“, einer positiven Schadenentwicklung sowie Veräußerungserlösen aus Beteiligungen. Kurzfristig hinzugekommen ist ein positiver Bewertungseffekt bei den Finanzanlagen.

Der für die Dividendenausschüttung maßgebliche HGB-Jahresüberschuss der Obergesellschaft W&W AG wird nach vorläufigen, untestierten Zahlen mit rund 56 Millionen Euro über dem für 2014 erwarteten Wert von rund 50 Millionen liegen.

Der Konzern-Geschäftsbericht mit den finalen Kennzahlen wird Ende März 2015 veröffentlicht.

Stuttgart, 9. Februar 2015