Württembergische Lebensversicherung AG: HGB-Jahresüberschuss unter Prognosewert

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Der HGB-Jahresüberschuss der Württembergischen Lebensversicherung AG (WürttLeben) wird nach vorläufigen, untestierten Zahlen mit rund 15 Millionen Euro unter dem für 2014 erwarteten Wert von 30 bis 40 Millionen Euro liegen. Mit dem reduzierten HGB-Jahresüberschuss kommt die Gesellschaft den Anforderungen an den Sicherungsbedarf aus dem Lebensversicherungsreformgesetz nach. Sie hat sich dazu entschieden, für 2014 die Eigenkapitalbildung zu Gunsten der Stärkung der versicherungstechnischen Verpflichtungen zu reduzieren.

Im Konzern wird die WürttLeben 2014 nach vorläufigen, untestierten Zahlen einen IFRS-Jahresüberschuss in einer Größenordnung von rund 41 Millionen Euro erzielen. Prognostiziert wurden 30 bis 40 Millionen. Im Jahr 2013 wurden rund 39 Millionen Euro erzielt.

Der WürttLeben-Geschäftsbericht mit den finalen Kennzahlen wird Ende März 2015 veröffentlicht.

Stuttgart, 9. Februar 2015