Statement zu Fehlversand von Kundenschreiben

Die Württembergische Lebensversicherung hat den vom SPIEGEL 14/2014 vom 31. März 2014 angesprochenen Fehlversand von Dokumenten sofort aufgearbeitet.

Demnach hat es sich um ein Versehen im Postversand gehandelt. Irrtümlich wurde beim manuellen Erstellen des Adressaufklebers anstelle der Makleradresse die Kundenadresse des obersten Briefdurchschlages verwendet. Dadurch erhielt ein Kunde das für den Makler bestimmte Paket. Wir bedauern den Vorfall sehr und haben ihn dem Landesbeauftragten für den Datenschutz in Baden-Württemberg unverzüglich gemeldet. Wir haben den Kontrollprozess verstärkt, damit sich ein solcher Vorgang nicht wiederholt.

Stuttgart, 7. April 2014

Württembergische Lebensversicherung AG

Die Württembergische Lebensversicherung AG ist Teil des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W) mit seinen vier Bausteinen moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.