Sommerzeit ist Einbruchszeit

Das schöne Wetter dieser Tage im eigenen Garten genießen – was gibt es schöneres? Die lauen Sommernächte ermöglichen es jetzt die Gartenmöbel und den Grill draußen stehen zu lassen. Doch ist das Garteninventar auch gegen Diebstähle und Einbrüche im Freien gesichert? Die Württembergische Versicherung AG, eine Tochtergesellschaft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W) rät, seine Versicherungspolicen auf solche Eventualitäten hin zu überprüfen.

Rasenmäher oder Gartenmöbel – alles leichte Beute für Ganoven. Gartenhäuser oder Schuppen sind längst nicht so einbruchsfest, wie die eigenen vier Wände. Am besten beugt man vor, indem man sein Garteninventar sorgsam nicht nur nachts, sondern auch bei kurzer Abwesenheit tagsüber wegschließt. Zudem sollte man klären, ob die Hausratversicherung ausreichend Schutz gewährt. Meist deckt die Hausratversicherung im Falle eines Diebstahls Gartenmöbel, Grillgeräte und Wäsche auf der Leine ab. Außerdem empfiehlt es sich, alle Kaufbelege sorgfältig aufzuheben, damit man nach einem Einbruch auch belegen kann, dass die Gegenstände tatsächlich vorhanden waren. Entschädigt wird zum Beispiel bei der Hausratversicherung der Württembergischen bis zu einem Betrag von 2.500 Euro (PremiumSchutz). Ausgenommen hiervon sind allerdings Schäden, die durch Hagel oder Sturm verursacht worden sind.

Stuttgart, 02.07.2014

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.