Bewerbungstipps + FAQ

Beginnen Sie ein neues Kapitel Ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte. Bewerben Sie sich jetzt.
Vermeiden Sie bitte Print- oder E-Mail-Bewerbungen. Im Zeitalter der Vernetzung kommt Ihre Bewerbung online natürlich am besten an. Das ist schnell und effizient.
Die Prüfung der Bewerbungsunterlagen und ggf. ein persönliches Kennenlernen bei einem Gespräch vor Ort ist der nächste Schritt der Auswahl. Abhängig von der ausgeschriebenen Position findet möglicherweise ein spezielles Auswahlverfahren statt.

Tipps für Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung sollte folgende Anlagen enthalten:

  • ein Anschreiben (Hinweis: Verwenden Sie kein Standardanschreiben. Aus dem Anschreiben sollte Ihre Motivation für die Bewerbung bei W&W und für diese Stelle hervorgehen. Außerdem sollte erkennbar werden, warum genau Sie der oder die Richtige für diesen Job sind.)
  • tabellarischer, lückenloser Lebenslauf
  • alle relevanten Zeugnisse (z.B. schulisches Abschlusszeugnis, Ausbildungs/Hochschulzeugnis, Arbeitszeugnisse, sonstige Qualifikationsnachweise)

Bitte beachten Sie, dass die hochgeladenen Dateien weniger als 7 MB haben und nicht schreibgeschützt sind.

Abonnieren Sie den “ W&W Job News Service ”. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Und natürlich sind wir auch persönlich für Sie da:
Bei jedem unserer Jobangebote finden Sie den richtigen Ansprechpartner!

Die Entscheidung, für einen neuen Job möglicherweise in eine neue Region umzuziehen, hängt häufig nicht zuletzt davon ab, ob es dort auch eine berufliche Perspektive für den Partner oder die Partnerin gibt. W&W engagiert sich im Dual Career Netzwerk Region Stuttgart, um Paare hierbei zu unterstützen. Das Netzwerk wird von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart koordiniert. Weitere Informationen finden Sie hier .

Frage sucht Antwort: Erste Hilfe für schnelles Bescheidwissen.

Jede Bewerbung ist anders. Doch manche Fragen treten immer wieder auf. Darum lohnt es sich, auf der Suche nach einer Antwort hier zu schauen:

Solange eine Stelle online ausgeschrieben ist, ist der Bewerbungsprozess noch nicht abgeschlossen und eine Bewerbung ist möglich. Vermeiden Sie bitte Print- oder email-Bewerbungen.

Eine Onlinebewerbung erfasst alle für die Stellenausschreibung wichtigen Informationen in unserem Bewerbermanagementsystem. Ihre Bewerbung ist so direkt nach der Eingabe für den Rekrutierer sichtbar. Das ist schnell und erleichtert die Bearbeitung erheblich. Die Bearbeitung ausgedruckter Bewerbungen führt aufgrund der notwendigen elektronischen Nacherfassung zu Zeitverzögerungen.

Bitte beachten Sie, dass die hochgeladenen Dateien weniger als 7 MB haben und nicht schreibgeschützt sind.

Die Höhe der Vergütung richtet sich nach den Anforderungen der Stelle und nach Qualifikation und Erfahrung des Bewerbers. Im Bewerbungsgespräch erhalten Sie konkrete Antworten.

Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie im Bewerbergespräch abhängig von der Stelle, auf die Sie sich beworben haben.

Sprechen Sie hierzu den auf der Stellenausschreibung genannten Rekrutierer an.

Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen wird die Passgenauigkeit Ihres Profils zu den Anforderungen der Stelle geprüft. Bei grundsätzlicher Eignung wird über eine Einladung zum Erstgespräch entschieden, bei dem Sie Ihre zukünftige Führungskraft kennen lernen können. Bei positivem Eindruck nach diesem Gespräch kommt es im Regelfall zu einem Zweitgespräch in dem die Details der Vertragsgestaltung erörtert werden. Mit der Unterzeichnung des Vertrages ist der Bewerbungsprozess abgeschlossen. Neue Mitarbeiter werden zeitnah nach Eintritt ins Unternehmen zu einer Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter eingeladen.

Wir entscheiden ausschließlich anhand der fachlichen Qualifikation und nicht anhand des Alters.

Als modernes und familienfreundliches Unternehmen liegt auch uns das Thema Gender Diversity am Herzen und damit die dauerhafte Förderung gemischt-geschlechtlicher Führungsteams. Wir fördern die Vielzahl engagierter und bestens qualifizierter Frauen im Konzern und möchten Frauen zukünftig häufiger in Führungspositionen bringen - wobei bei der Stellenbesetzung nach wie vor Leistung und Können ausschlaggebend bleiben. Bis Ende 2015 soll der Anteil von Frauen in Führungsfuntkionen bei uns auf 30 Prozent steigen.